Monday, December 12, 2016

Wenn Wachstum die Wahl ist...


...und sich alles unterordnet, dann versteht man ab und zu krass klar: Wachstum steht ueber allem, lol.

Ich wachse um fuer mich, meine Potenziale zu entfalten. 
Ich wachse fuer meine Kinder, um sie in ihrem Wachstum zu begleiten.
Ich wachse um erfuellt zu leben.
Ich wachse um in meinem Frieden zu sein.
Ich wachse egal wo ich mich befinde, ich finde die kleinsten Momente und Sonnenstrahlen die mich naehren.
Ich habe Wachstum gewaehlt und was immer mir das Leben dazu schenkt als 'Nahrung', 'Duenger' oder neue Erde, ich nehme an.
Lass es mich beruehren und es wachsen.
Erst dann kann ich mit Klarheit sagen was es wird und ob es im Bestand bleibt.
Denn was auch immer in mir einen Grund gefunden hat zu wachsen, es muss es wert sein, es so nah lassen zu koennen ohne Angst.
Denn das schaffen nur wenige.

Ich habe Wachstum gewaehlt und es ist immer wieder meine Wahl.

Schoener Wochenstart :))

'Kindness

Before you know what kindness really is
you must lose things,
feel the future dissolve in a moment
like salt in a weakened broth.
What you held in your hand,
what you counted and carefully saved,
all this must go so you know
how desolate the landscape can be
between the regions of kindness.
How you ride and ride
thinking the bus will never stop,
the passengers eating maize and chicken
will stare out the window forever.

Before you learn the tender gravity of kindness,
you must travel where the Indian in a white poncho
lies dead by the side of the road.
You must see how this could be you,
how he too was someone
who journeyed through the night with plans
and the simple breath that kept him alive.

Before you know kindness as the deepest thing inside,
you must know sorrow as the other deepest thing.  
You must wake up with sorrow.
You must speak to it till your voice
catches the thread of all sorrows
and you see the size of the cloth.

Then it is only kindness that makes sense anymore,
only kindness that ties your shoes
and sends you out into the day to mail letters and
     purchase bread,
only kindness that raises its head
from the crowd of the world to say
it is I you have been looking for,
and then goes with you every where
like a shadow or a friend.'

 -Naomi Shihab Nye


So ich bin wieder an einem Punkt des Loslassens, tiefes Loslassen, was danach kommt, keine Ahnung und das ist gut wie es ist :)

Arme weit gestreckt, einfach nur sein :)

Und tiefe Klarheit ist, egal was es in mir bewirkt immer wieder sooooooo wohltuend :))

Ja Klarheit ist sehr sehr wichtig fuer mich.

Bis spaeter :)

Ps: ja diese Phasen des Spuerens ' keine tiefe Klarheit, da ist noch was anderes unterschwellig' ist anstrengend.

Lol...und trotzdem werden sie immer wieder kommen, diese Phasen, denn das ist Teil des Wachstums.

Schmunzel :)

Schoener Nachmittag :))

Eben kommt die Frage von innen: warum hab ich Wachstum gewaehlt ueber allem? 

Weil das die einzige erfuellende Wahl ist im Leben.

Alles was sich da unten dran anschliesst ist ebenfalls erfuellend, jedoch keine Prioritaet.

Da kommt noch mehr....leider keine Zeit im Moment...

Inneres Wachstum ist das einzige in meinem Leben, dass ich nicht opfere für etwas anderes.

Und ich auch gar nicht brauche.

Was eine Klarheit heute!

Krass.

So klar war das noch nie.

Es hat auch was mit Eigenständigkeit zu tun, denn inneres Wachstum ist eigenständig, unabhängig von anderen, das Leben sorgt für Impulse, denn einmal etwas tief gewählt, lässt Wege entstehen einfach so.

Und dieses einfach so, das überrascht mich immer wieder.

Da formt neuer Mut....mal sehen wo er hinführt.

Anke ist ganz in ihrer sehr ausgerichteten Zentriertheit.

Oh ha..da kommt ein sehr starker klarer Impuls.

Wer mit will auf den Weg, darf gern, wer nicht möchte auch gut.

Schöner Abend :))
  

Ich hab grad was verstanden...ich werd mich in keinen Weg stellen, ich stelle mich schon lang in keine Wege mehr, ich geh meinen.

Was das wirklich heisst? Hm...es hat einen tieferen Sinn, noch nicht da ;) 

Ich halte nicht fest, ich leb was immer intuitiv da ist.

Und ich habe verstanden das ich manchen Mut nicht habe, oder noch nicht wieder?

LOL...ja nehm ich mal das 'noch nicht wieder'.

Blockade?

Hm...weiss nicht....eher selbst bremsend, LOL....Schmunzel.

Mein HUMOR immer wieder....mal genauer hinsehen.

Warum bremse ich?

Gute FRAGE!

AYE!

Oh eben kommt von innen: und das Leben gibt dir das was im Moment möglich ist du brauchst nur Ja sagen.

LOL...diesen Satz hab ich schon mal gehört, noch gar nicht lange her: Ich muss nur ja sagen.

Hihi...einmal habe ich,
und jetzt?

Das Leben gibt mir das was möglich ist für jetzt und ich nehm an mit einem Ja.

So tief dankbar für all das was in meinem Leben ist und kommt, bereichernd da bleibt und es die Freude nährt.

Dankbar ja sehr dankbar.

Oh heutiger Blickfall auf diese Collage, ich sitz grad davor...

 

https://gedankenwelt.de/ich-mag-es-wenn-man-ehrlich-zu-mir-ist-und-ich-selbst-entscheide-ob-es-mich-verletzt/

http://open-mind-akademie.de/seelenpartnerschaft-einmal-aus-maennlicher-sicht/

Gute Nacht :)

Dankbares Loslassen.

Fazit des Tages: intuitiver Mut lohnt sich immer und alles gut wie es ist.

Bis morgen :))


No comments: