Thursday, January 24, 2019

Einfach leben....Moment zu Moment....


Wenn die Marmelade morgens schon so fällt, was bringt der Tag dann?

LOL...mal sehen....

Wand - Anke - Wand


Übungszeit sichtbar....Schuhe bekommen Löcher, LOL...


Kraftaufbau ging mir heute morgen durch den Kopf. 
Biologische Uhr  ( PS: in Bezug auf Muskeln, LOL...ich hab meine 3 Kids schon ) kam mir in den Sinn, und dann kam von innen: Scheiss drauf....einfach spielerisch leben, freudvolles Trainieren....Ziel: sehen wie weit ich komme, ohne Druck, einfach weil es mir gut tut, es ein Sport ist, der mir Freude macht, der mich aus meiner Reserve rausholt, der mich herausfordert und ich innere Widerstände immer wieder lerne zu wandeln....in 'geht doch!'



Bunt tut gut....Training halber Überhang entlang halb bis ab und zu mal hangeln....Körper eindrehen erleichtert das ganze sowas von! War richtig baff nach dem ich das irgendwie intuitiv gemacht hatte und dann nochmal probiert habe, Aha-Moment des Tages :)


Fingernägel im Ar****, auch scheiss drauf, LOL....im Moment eh keine 'Klarlack-Fingernägel-phase', LOL...


Wenn das 'Bunte' hängen bleibt, am Dezenten.

Und dann?

Hm, ja, das weiss nur das Leben.....


Mal sehen, was der Tag noch bringt an Momente.

Der Morgen war schon mal sehr erfüllend, dankbar :)

Dem Lauf der Dinge vertrauen.

Schöner Donnerstag :) 


 Eine Collage wollte ans Licht, weiss gar nicht mehr wann diese entstand :)




Wednesday, January 23, 2019

Das Leben ist schön bunt oder besser: wenn man einmal anfängt...



...wenn man einmal anfängt das zu essen!
LOL!!!

Heute abend ist die Selbstkontrolle dahin, LOL...Hormonphase-sei-dank? Vielleicht...egal....

Back to bloggen?

Weiss nicht. Vielleicht, leben wie es kommt.

Das Leben ist schön bunt und wenn man einmal anfängt alle Facetten zu begrüßen, will ich gar nicht mehr damit aufhören.

Es tut zu gut, es ist zu erfüllend.

Und alles was mir das Gefühl vermittelt von Einengung geh ich in den Widerstand....oder Rückzug und wähle anderer Weg.

Ich tipp jetzt einfach intuitiv los, ich hab keinen Plan wo es hingehen wird....

Heute hab ich auf Fb ein toller Post gelesen über das 'zuviel sein', da ich zur Zeit grad wieder sehr in meiner Mitte bin und in einer inneren Ruhe, kann ich die ganzen Inspirationsmomente sehr weit daseinlassen.

Keine zuviel Energie, einfach nur einen Moment nach dem anderen leben, in einer anderen Qualität.

Ich sage jetzt mal, die EMDR Fobi hat da ganz schön was bewegt oder eher geshiftet, etwas in eine Ruhe versetzt, wusch, einmal 180°Drehung und weitergehts. 

Oder aus dem Spinning raus in eine sehr zielgerichtete beharrliche Richtung meines Weges. 

Ehrlich gesagt, ich kann es gar nicht so genau in Worte fassen....es hat was mit dem Zitat von gestern zu tun.

Mein eigenes inneres Könginnenreich endlich ganz einzunehmen und daraus zu leben.

Es ist was komplett anderes wie ich bis jetzt gelebt habe....und ich vermute intuitiv ich darf noch sehr viel lernen, wie das wirklich geht und wie es sich anfühlt, wie es ist. 

Doch eins ist ganz tief da: das Wissen es lohnt sich, ich freue mich auf diesen Weg, denn es schliesst mich als ganzes menschliches Wesen ein, mit all meinen Facetten, die einige sind.

Und egal welche Facetten gerade zum Vorschein kommen, tief innen, ist da ein ganz stiller gleichbleibender Kern in mir.....der sich nicht verändert und es auch nicht braucht, weil er so wie er ist genau richtig ist.

Das Leben hat mir ein Angebot gemacht: endlich das Zepter in die Hand zu nehmen und mit meiner freudvollen Kraft mein eigenes inneres König(innen)reich anzunehmen und mit ganz viel Herz und Freude es zu achten, wertzuschätzen, hüten, schützen, gut versorge und all die Bodenschätze weise nutze, meine Ressourcen dankbar zu schätzen weiss und das nähren was es braucht, damit das Land in frischem Grün erstrahlt.

Lebendigkeit Wachstum.

Schöner Abend :)

Lol!!! Andere Haelfte haengt noch am Kern fest....im ersten Moment war ich etwas baff ;)

Gutes Zeichen...back on the way...oder Route wieder ganz am leben :)


Tuesday, January 22, 2019

Königreiche....


'Der Mensch kann mit einem König verglichen werden, der über ein großes Land mit fünf Flüßen herrscht. Der erste Fluss ist unser Körper, aber wir kennen ihn meist nicht allzu gut. Beim zweiten handelt es sich um den Fluss der Empfindung. Jede unserer Empfindungen stellt ein Tropfen in diesem Fluss dar. Es gibt angenehme, unangenehme und neutrale Empfindungen. Der Vorgang des Meditierens lässt sich mit dem Sitzen am Ufer dieses Flusses vergleichen. Während wir dort sitzen, sind wir uns jeder aufsteigenden Empfindung gewahr. Der dritte Fluss repräsentiert den Strom unserer Wahrnehmungen. Um Verstehen und Einsicht zu erreichen, müssen Sie tief in die Natur der Wahrnehmungen schauen. Beim vierten handelt es sich um den Fluss der Geistesformationen, von denen es ingesamt 51 gibt. Und schliesslich gibt es noch den Fluss des Bewusstseins. 

Unser Herrschaftsgebiet ist außerordentlich groß, aber meist verhalten wir uns nicht wie verantwortungsvolle Herrscherinnen oder Herrscher. Häufig versuchen wir uns davonzustehlen und vernachlässigen unser Land. Wir haben das Gefühl, dass dort ungeheure Konflikte auf uns warten und wir durch Schmerz und Leid überwältigt werden könnten. Aus diesem Grund zögern wir, in unser Königreich zurückzukehren. Überlicherweise praktizieren wir in unserem Alltag das Davonlaufen. Sobald wir etwas freie Zeit zur Verfügung haben, setzen wir uns vor den Fernseher oder lesen in einer Zeitschrift - alles nur, damit wir nicht in unser Königreich zurückkehren müssen. Wir fürchten uns so sehr vor dem Leiden, den Kriegen und Konflikten, die dort auf uns warten.'

- Thich Nhat Hanh

'Ich habe davon gesprochen, dass wir wie Königinnen oder Könige über ein außergewöhnliche großes Land herrschen. Um zu wissen, was in unserem Herrschaftsgebiet vorgeht, brauchen wir die Kraft der Achtsamkeit. Ohne sie wäre es unmöglich, Harmonie und Ordnung unter den fünf Skandhas ( Form, Empfindung, Wahrnehmung, Geistesformation und Bewusstsein ) herzustellen bzw. zu bewahren, denn wenn wir nicht wissen, was in unserem Reich geschieht, wer sich dort aufhält, welche Konflikte oder Kriege ausgetragen werden und welches Leiden es dort gibt, wissen wir auch nicht, was wir tun müssen, um die vorhandenen Probleme zu lösen.'

Thich Naht Hanh

Inneres Königreich.....Gedankenanstoss, der doch tatsächlich gestern abend noch gekommen ist....mal sehen ob sich dazu noch meine eigene Worte dazugesellen....

Im Moment nicht, sind noch am formen.....

Kurzfazit: das Leben fordert mich auf.....yep....und ich hab schon gewählt?

Hm...vielleicht....

Schöner Dienstag :)

 

Monday, January 21, 2019

Einfach leben....und du?







Manchmal lebe ich einfach, ohne hier zu teilen....Phase des einfach seins.

Die nächsten Wachstumimpulse kommen bestimmt, bis dahin mal sehen wie ich Lust habe zu bloggen.

Wie es passt, wie es fliesst, wie es will....

Schöner Abend :)

Und schonmal schöne Woche :)


Saturday, January 19, 2019