Thursday, August 13, 2015

Donnerstagsgedicht: Schon oft verrannt


'Schon oft verrannt

Schon oft verrannt,
und doch wieder gebannt,
von einem Moment
der alles lenkt
zu dem zurück
was zählt
und man doch immer wieder wählt
weiterwachsen mit dem Leben,
das weiss was es hat einem zu geben,
einfach so,
ob traurig oder froh
es überrascht urplötzlich,
mich,
 genauso wie dich,
spontan und frei
und man weiss, die Zeit des Ungewissen ist vorbei.

Schon oft verrannt,
Freiflug bemannt,
in Unbekanntes
 das erstmal so unentspannt ist 
und trotzdem geht man das Risiko ein,
verloren zu gehen in dem Erfülltsein
und den Faden zu verlieren
während des umherrschwirren
und doch gibt es irgendwann,
dann,
wieder ein Zeichen
das stellt die Weichen,
um wieder zurück zu finden
ohne sich zu überwinden,
einfach frei und leicht
bis man die gemeinsame WachstumMitte wieder erreicht
und es zu neuen Impulsen kommt
und man weiss prompt,
'OH HA!' es wurde wieder abgeschweift
und doch ist dabei etwas gereift
das sollte so sein,
um rein,
dann zu leben in der Mitte
und aus Einzelschritte,
 wird langsam ein Ganzes
das strahlt in des Lebens Glanzes.

Schon oft verrannt und gedacht
jetzt hat es die Macht,
die Verbundenheit zu brechen
denn es war nie ein Versprechen
und doch ist der andere immer noch da
und man kann es kaum glauben ist ganz baff, weil man weiss das ist so kostbar.

Schon oft verrannt 
bis man verstand
and diesem Ort ist es nicht,
da drüben ist das Licht
und man folgt dem immer stärker werden Schein
der heller und heller strahlt
menschliche Energie malt
in Regenbogenfarben
auch wenn da sind Narben
von alten Wunden
die konnten jedoch gesunden
in der freien Weite
und aus 'verrannt', wird sollte sein,
um allein,
für sich zu finden,
zu überwinden,
die inneren Grenzen
lernen zu sein mit inneren Turbulenzen
um dann etwas ganz zu leben,
können zu geben,
ohne Fallstricke im Rücken
es nicht mehr ist ein Verrücken
in Angst
und auch kein Kommen in schwankst
sondern stabil zentriert
gut investiert
in den eigenen Kern
der liebend gern
Neuland erobert
und das innere Feuer wieder lodert
Freude entflammt
und man weiss, 
es gibt nicht verrannt,
es gibt nur einen Raumflug bemannt
um zu erfahren 
was es wert ist zu wahren
oder was zu lassen
und letztendlich von einer anderen Perspektive zu erfassen.'

- Geschrieben und Copyright von Anke Martin 





 

No comments: