Friday, July 03, 2015

Donnerstagsgedicht: Frei



Frei

Frei davon sich anzupassen.
Frei, das 'müßen' zu lassen
Frei, zu leben wie es passt.
Frei, ohne dass es verblasst,
wenn ich nicht sofort teile
sondern erst für mich verweile,
haben, keine Eile
es mehr öffentlich zu leben
was das Leben hat mir zu geben.

Still und leise für mich,
mein eigener kleiner Kreis für sich,
die es wertschätzen
das Teilen von kleinen Schätzen
und es ist ein beidseitiges freudvolles Schenken
ohne nagende Bedenken
sondern so wie man ist
nicht mit Ego mißt
und auch nicht lebt mit List,
einfach dem Herzen folgt
spüren die Verbindung ist gewollt
und freiwillig basiert
man ist natürlicherweise interessiert
und erlebt gemeinsame Momente
die haben immer ein Anfang und Ende
und trotz unwegsamen Gelände
findet man den Weg,
der bewegt
mich und dich innerlich
und nichts verspricht
sondern vertraut
auf fließend wachsendes Material gebaut
Neues zu erschaffen
und keine Schluchten lässt mehr klaffen.

Frei zu sein
frei von 'du bist mein'
frei von besitzen
frei von Markierung reinritzen,
denn nur in wirklich weitem Raum
kann wachsen ein gesunder Baum,
der sich entfaltet
und nicht wird verwaltet,
vom Gärtner des anderen Gartens
und es wird ein Leben des Wartens
bis man bekommt einen Schnitt
der soll sein immer der neuste Hit
und die Krone bekommt eine gestutzte Form,
der Norm,
 das wahre Wesen kann nicht mehr halten Schritt.

Frei zu sein,
zusammen und allein,
es läd immer ein,
doch es gehört dazu die bewusste Wahl
denn nur so wird es keine Qual
sondern schön lebendig weit
ein leben von bereit
zu zweit
Momente zu gestalten
anstatt den Schein zu verwalten.

Frei zu leben 
und das zu geben
was man hat
ist wie ein erfrischendes Bad
und man sich entspannt wohlfühlt
das Leben weiss wie es einem umspült
mit warmen Wellen
die tragen
in ein Wagen
die stellen
die Weichen
zu treffen die Seinsgleichen
und dann natürlich zu erreichen
was man nicht für möglich hielt
vorallem nach langem vergeblich 'gezielt'
es ist jetzt einfach da
so nah
um zu leben
in beidseitigem Annehmen und Geben.

- Geschrieben und Copyright von Anke Martin 

No comments: