Monday, April 27, 2015

Montagsgedicht: Ich gehe meinen Weg




'Ich gehe meinen Weg
der belebt
der manchmal auch bebt
und trotzdem bin ich wo darauf steht.

Ich gehe meinen Weg 
tief erfüllt
der manchmal aufwühlt
der sich manchmal einfach nur wunderbar anfühlt
der mich führt
der mich berührt
und mich wachsen lässt
das ist kein Ego Geschäft
mit meiner Seele,
sondern ein freier Weg den ich wähle.

Ich gehe meinen Weg
der entsteht
so wie er kommt
tief spürend
was wesentlich ist
ob er mich sonnt
oder Schatten wirft
auf dem man manchmal die Zeit vergisst
und einfach läuft
ein Wunder sich nach dem anderen häuft
und einem trägt
man jedes mal erwägt
zu verweilen
doch stets lädt der Wind mich ein
zusammen und allein
weiterzugehen
nicht beiben zu lange stehen
sondern neues entdecken
eine tiefe Lebensfreude erwecken
und diese teilen
dass sie möge bei anderen auch etwas verweilen
dass sie werden innerlich weit
und fühlen sich bereit
das Leben als wertvoll zu sehen
und Dinge immer tiefer zu verstehen.

Ich gehe meinen Weg
manchmal lässt er mich lachen
und über Schätze wachen
machmal lässt er mich weinen
weil sich Dinge nicht lassen vereinen
und dennoch ist die Zuversicht immer da
sie macht sich nur selten noch rar
und zeigt mir dennoch in schweren Stunden
es ist möglich das Heilen alter Wunden.

Ich gehe meinen Weg
egal wie er entsteht
und entdeckte mit Freude die kleinen Geschenke des Lebens
die nicht werden gegeben vergebens
sondern haben ihren Sinn
und oft sind sie ein tiefer Gewinn
an Weisheit und Reife
das ich erst beim kurzen Innehalten begreife.

Und ich dankbar bin
denn darin liegt der Sinn,
das Leben wertschätzend zu leben
das zu geben
was man gerne gibt
und vergibt
denjenigen die man sehr tief einfach so liebt.'

- Geschrieben und Copyright von Anke Martin

No comments: