Thursday, September 29, 2016

Donnerstagsgedicht: Tiefe Begegung vom du zum ich





'Tiefe Begegnung vom du zum ich

Tiefe Begegnung vom du zum ich
ohne das es ist ein versprich,
einfach pures sein
nicht allein.

Tiefe Begegnung vom du zum ich
ist das Begegnen des inneren Licht,
man darf Dinge spüren
es wird ein inneres berühren
und dennoch hat es nur einen Sinn,
es ist ein Beginn,
das zu sehen,
was wurde verschüttet,
was wurde zerrüttet,
und darf jetzt heilen,
denn man hat die Chance offen zu verweilen,
mit dem was auch immer hochkommt
was aus der Erinnerung wiederkommt
und es in den Frieden führen,
spüren ,
es darf sein,
für mich allein.

Tiefes Begegnen vom du zum ich,
da geht es nicht um das Ego-mich,
es geht um den Raum der Weite,
der tief authentisch begleite,
neue Wege zu finden,
die natürliche Lebensoffenheit nicht lassen zu schwinden,
sondern zu  nähren,
lassen die Kraft daraus gewähren,
neues zu wagen,
ohne zu verzagen,
denn der Weg,
ist der den man versteht
und wenn man ihn geht,
kommt nach dem letzten ein neuer Steg,
um anzulegen,
sich zu begegnen,
zu verweilen,
ohne zu eilen,
neues entstehen lassen aus dem Moment
ungehemmt,
weit und frei
denn es ist ein sei.

Tiefes Begegnen vom du zum ich
manchmal ein in sich,
getragenes erleben
im bewegen.

Tiefe Begegnung vom du zum ich,
sind grundsätzlich
zum wachsen da
nur wenige nehmen diese Chance wirklich wahr,
besonders wenn man selbst gern weiterwächst
aus verletzt 
in Heilung,
um wirklich tief und erfüllt zu leben,
in Liebe empfangen und geben,
denn wir alle sind Wesen mit Herzen,
die leider zu oft schmerzen,
da sie wurden dicht gemacht ,
durch missbrauchte Macht,
doch das Leben lässt nicht locker,
es ist kein Ego-zocker,
sondern liebt Wunder zu vollbringen
und dabei noch eine Melodie zu singen,
denn erst dann,
fängt man wieder an,
zu leben,
mit Armen weit gestreckt,
das geben,
was man tief innen hat,
mit einer Kraft,
die berührt
und für diejenigen die offen dafür sind ist es ein: 'spürt',
das Freudestrahlen enstehen lässt,
wird das Leben erst ein Fest,
auch wenn man nach einer Zeit wieder geht allein
wenn es soll so sein.

Tiefes Begegnen
ist ein Weg ebnen,
ein Erinnern,
aus dem schlingern,
wieder Ruhe zu finden,
aufhören sich versuchen zu winden,
aus der eigenen Verantwortung für sein Leben,
 sondern aus dem Ergeben
mit neuem Schwung
ansetzen zum Sprung
einfach springen
mit lautem singen,
denn man hat erfahren,
mit den Jahren,
das innerliches wachsen
nur manchmal braucht eine Neuausrichtung an einzelnen Stellachsen
und schon nimmt es andere Pfade,
es ist ein 'einlade',
sie zu gehen,
im wachen wahrnehmen und sehen,
zusammen mit der eigenen Intuition,
finden die Grundposition,
von dem aus wahres Potenzial kann fliessen
und neues Wachstum spriessen.'

- Geschrieben und Copyright von Anke Martin 

No comments: