Sunday, November 27, 2016

Novembergedicht: Du hälst nicht mehr fest


Anmerkung:
PS: Das Gedicht kam vor ein paar Tagen, und ich hab das erste Mal keine Ahnung wie es wirklich gemeint ist, LOL...die Bedeutung dazu liegt wohl in der Zukunft, Schmunzel...vielleicht versteh ich den Sinn irgendwann ;)

Wenn ich Gedichte schreibe, denke ich nicht, die Worte finden ihre Wege, intuitiv.

Ich kann mich in beiden Seiten wiederfinden....krass...so ein Gedicht habe ich noch nicht geschrieben, hihi..öfter was neues ;)



'Du hälst nicht mehr fest

Du hälst nicht mehr fest
doch ich würde gern freiwillig dasein
im wahrsein.

Du hälst nicht mehr fest
ich bin jedoch da, wenn du  mich läßt.

Du hälst nichts mehr fest
wählst intuitiv und das Leben wird ein Fest.

Du hälst nichts mehr fest
und doch kommt das Leben und macht ein Test
ob es ist wirklich die Wahl
oder ob es wird eine Qual
wenn etwas in dein Leben tritt
es geht seinen eigenen Schritt
und dennoch nimmt es dich mit
in einen Raum der bestehen läßt
und ein halten fest
steht nicht mehr zur Frage
denn es wird einfach ein 'Wage!'
es zu leben
das beidseitige Signal zur Bereitschaft gegeben
einfach freiwillig dazusein
denn es soll so sein
wunderschön achtsam tief
alles zu dem das Leben einem rief
hat einen tiefen Sinn
es geht nicht um Gewinn
sondern um erfülltes Leben
im aus dem ganzen Herzen geben
und wenn es einen Menschen gibt
der dies tief annehmen kann
versteht man irgendwann
dass man es liebt
im gegenseitigen teilen
verweilen
denn es schafft Raum zu sein
zusammen und allein
der nährt
und man tief erfährt
was mutig wagen
doch hervorbringt für Gaben
im menschlichen Leben
ohne was zu erstreben
sondern einfach im durchs Leben gehen
im tiefen Verstehen.

Du hälst nicht mehr fest
und doch bist du es der mich läßt
dasein ganz nah
mit einem Ja.'

- Geschrieben und Copyright von Anke Martin  


Dann lass ich das Leben mal mir das tiefe Verstehen geben, wenn die Zeit dafür gekommen ist ;)





No comments: