Saturday, July 30, 2016

Schoener Samstag :)


Guten Morgen, schoenes Wochenende :))

Licht, das Menschen und Objekte in ihre Farben aufbricht.
Licht das aus dem tiefesten Innern herausbricht.
Licht, das fuehrt
beruehrt.

Peotischet Start.

Na dann.

Alles Zeichen, Anke kommt langsam wieder in ihre Kraft....was eine lange Overdrivephase....Kopfschuettel....naja. Ich bin ja am lernen, manches endlich zu lassen und gesuenderem Umgang mit manchem zu finden oder Dinge zu wandeln, so dass ich erfuellt leben kann.

Oh da kommt ein Impuls fuer einen neuen Brief fuer den Neuraum.

Lesbar morgen :)

Wie geht es dir heute?

4. Brief geschrieben, morgen geht er online, irgendwie interessant wie das wirkt.

Intuition meint: das nennt man gestautes Potenzial fliessen lassen.

Lol!!!!! Schrei!!!!!

Genial ;)

10:33 to be.

Ich hab ab und zu Momente in meinem Leben, da spuer ich ganz krass diese zwei Welten. Die Welt der gesellschaftlichen Massen, das Leben des erstrebens der Normen, das Folgen von Menschen in der Masse. 
Und die Welt der Verbundenheit, der Zusammenhaenge, der Hochsensibilitaet, des anders wahrnehmen. Und es war lange so, dass es dann ein Schmerz gab, weil ich lange versucht habe mich anzupassen um dazuzugehoeren und es nie funktioniert hat.

Der Schmerz ist nicht mehr da, die Erinnerung jedoch schon und heute morgen versteh ich, dass es mir nur zeigen moechte, was ich lebe und wie erfuellend es ist, endlich meine Welt gefunden zu haben.

Und diese Welt kann trotzdem bestehen neben dieser Normmasse...ich kann mich sogar darin bewegen. Nur immer ist mir zuviel, deshalb Rueckzug in die Raeume der Weite.

Interessant, ich hab da eine Übung in dem HS Buch gemacht, Perspektivwechsel und das hatte schon gleich Auswirkungen auf den Neuraum.

Die nächsten Tage wird klar, was es für Auswirkungen hatte.

Innere Arbeit immer wieder faszinierend, erstaunend, wow.

Schöner Nachmittag :))

So langsam erreiche ich den Status des 'es nervt krank sein' Phase.....seufz....Ohr mal auf, mal zu....Im Moment ist es auf, heisst aber nix. Immerhin hör ich normal, nur mich hör ich dann etwas im Echo....es nervt soooooooo.......vorallem das nicht wissen, woher es kommt.

Wirbelsäule? 

Immerhin fühl ich mich heute wieder mit mehr Kraft....das ist ja schon was.

Ich bin so schlecht krank, LOL...dass ich grad mal drüber lachen muss.

Naja, Intuition meinte: seh es nüchtern - es tut nix weh, es ist eben nur störend, hören tust du auch wieder normal, hast wieder etwas mehr Kraft und Energie...also geht doch aufwärts. Die kurzen Wellendurchhänger sind eben mal so beim Krank-sein-wieder-gesund-werden. 

Ja, stimmt, war schon immer so, war schon lang nicht mehr krank. Das vergisst man das, schnell.




Hab was gefunden...tat gut.

Kraftgebend.

http://www.lebeblog.de/contact-impro-partnerschaft/

Wow!

Trockene Version :)


Heute hab ich erst gegen Abend Sofalungern gelebt...es geht aufwaerts....aye!

Krasser Link:

http://www.mystica.tv/partner-suchen-und-finden-bodo-deletz/



Wenn ich Lust zum backen habe, auch so gutes Zeichen, es wird langsam :))



Schoener Abend :))

Jeden Tag etwas mehr Kraft, tut gut...hm....

Einen Tag nach dem naechsten nehmen...




http://www.ted.com/talks/jamie_bartlett_how_the_mysterious_dark_net_is_going_mainstream

Krass....

Friday, July 29, 2016

11:33 to be :)


Guten fast Mittag ;)

Heute mal Schlendrian....kein Ferienrogramm der Kinder, einfach sein.

Status Anke: Ohr ab und zu noch zugehend, aber Hoergefuehl normal...puh!

Ja. Erholungsfaktor aufwaerts.

Nicht mehr ganz so schlapp und doch noch nichtsehr kraftvoll.

Es wird :)

Wie ist dein Tag?

Schoener Freitag :)))


Hm...langsames Sein.

Schlafen, essen, Kinderversorgung, Ausruhen...

Schoener Abend :))



Und eine Frage von innen, warum leb ich freiwillig immer wieder diesen Overdrive?

Intuition meint dazu: weil du es dein Leben lang schon so machst. 

Peng!

Ja ich merk das teils nicht oder im Rückblick der letzten Monate, doch schon, nur hab ich keine Handbremse gezogen.

Hm ja...Zeit zu lernen, dass zu wandeln.

Overdrive als HS ist ganz ganz ganz ungesund.

Kennst du das auch?
 

Thursday, July 28, 2016

Hallo Donnerstag :)


Lol...witzige Tropfenformation.

Status Anke: innere Kraft etwas mehr, Ohr immer noch zu, etwas mehr Bewegung drin, wie gestern, Allgemeinbefinden jedoch immer noch mehr schlapp wie energievoll.

Langsames Aufbauen....geht eben nicht anders.

Seufz, ja, angenommen wie es ist.

Schoener Donnerstag :))

Notwendiges + Sofa + Notwendiges + Sofa 

9:33 to be...

Millimeterarbeit....wie passend.

Schoener Nachmittag 

Schwachphase, na dann....

Wie ist dein Tag?

12:33 to be

http://www.mindful.org/the-interruption-habit/

https://editionf.com/Warum-jede-Frau-ein-Fuck-Off-Konto-haben-sollte




Wem seh ich aehnlich?
 Irgendwen von Starwars
Stormtroopers
Dam dam dam dammm dammm...


Lol!!!


Notweniges - Sofa- Sofa - Sofa....aye!


Eben kam mir:
HS Menschen, ist das in meinem Leben wo mich begeistert und Raum zu erschaffen zum wachsen.
Weil ich den selbst lange nicht hatte. Und es ihn viel zu selten gibt.

Hm....dort sitzt auch meine natuerliche Kraftquelle!

Tz....und komischerweise kommt daher auch immer ganz magisch spontan Kraft, die ich gar nicht wusste, ich habe sie noch.

Es braucht manchmal nur ein kleiner Moment des daseins in einer Begegnung von Gleichgesinnten.

Da ich Null Zeit habe fuer etwas aktiv live als Gruppe in der Umgebung ins Leben zu rufen, dann eben hier.

Mir hat der Raum hier gefehlt und dir?

Es ist einfach nicht vorbei das Wachsen.
Es hat erst angefangen, denn vieles wurde innerlich geklaert, um jetzt erst wirklich diese Gabe HS zu entfalten.
Mein Selbstbewusstsein ist jetzt in der Phase einer Staerke, die sich nicht mehr schnell verunsichern laesst.

Und trotzdem bleibt es bei sanften Wegen. Ich kann nicht mehr kaempfen.
Will auch nicht mehr.
Mein Leben ist Wellengang genug.

Da kommt mir eine neue Idee....hihii...merkt ihr was?

Meine Intuition fuehrt mich direkt ohne Umwege dorthin wo es nicht mehr Kraft nimmt, sondern mir im erschaffen gibt....hm, tut gut :)))

Auf den Punkt gebracht: ich schoepfe neue Kraft aus dem erschaffen von Freude. Und das Thema loest immer wieder Begeisterung bei mir aus. HS Wesen zu spuerrn und ihr Wesen entfalten zu sein. Lebensfreude sich im eigendynamischen Kraftwerk entwickeln zu sehen und zu erleben.

Power und doch eine hohe Schwingfaehigkeit, Power mit einer Sanftheit, die mich jedesmal fasziniert, wie das in einem Menschen beides vereint ist.

Und nein, ich nehme keine Erkaeltungs-schnell-fit-Pushmittel...ich lieg nur auf dem Sofa rum und erhole mich.

Alles zusaetzliche abgesetzt.

Nur das noetigste an Vitaminen und Mineralien.
Will nix mehr nehmen sonst....'Toleranzgrenze- pushen-Ende'.


Schoener Abend :))


Weichheit des Seins....der Wohlfuehlraum, wo wirkliches Auftanken moeglich ist.

Ich fuehle mich getragen, so krass heute....danke!

Es entstand ein neuer Raum, für die Begegnung. In dem es nicht um mein eigener Kreis geht, sondern um den dritten Raum, der entsteht wenn zwei Menschen einen Raum teilen.

Hier ist der Link:



Wednesday, July 27, 2016

Hallo Mittwoch :))


Schoener Mittwoch :))

Die Stille hat Gefuehle...die nicht stehen unter dem Motto: aufwuehle, sondern zeigen den Beginn wo Wohlfuehlen hat tiefen Sinn.
Deshalb lass los und vertrau, schau was dich beruehrt im Leben
was ist es, das dich immer wird beleben?
Wenn Raeume fehlen
wo man sich aus dem Alltag kann stehlen
die kleinen tiefen Impulse nur sehr wenig sind
ist dann der Wendepunkt
wo etwas Neues beginnt?


Oh, ganz spontan, innere tiefe Antwort auf etwas, dass ich noch nicht weiss, was es ist.



Es finden mich seit Montag Worte....Worte die mich tief beruehren...dankbar.

Ich hab gestern einen spontanen Besuch gemacht, Gleichgesinnte in einer anderen Generation. 
Ein Satz, der mich beschaeftigt: kann ich ueberhaupt nochmal vertrauen in einen Menschen, wenn es ganz nah wird?

Ich weiss es nicht.

Ich spuere, ich hab noch soviel Potenzial in mir, dass nur da entfaltet werden kann, dass da jedoch noch eine Barriere ist, weiss ich.

Wie ich die ueberwinden kann, keine Ahnung, oder einfach nur akzeptieren?

Annehmen?

Hm...und was ist dieses Ziehen heute morgen?

Auch keine Ahnung....hm...ja...seufz....

Liebes Leben, uebernehm die Fuehrung, hab keine klare Richtung im Moment.

Kurzer Moment nach Kurztrip schon aufgebraucht?

Kann sein....ich bin koerperlich einfach nicht auf einer Fitnessebene die mich voller Energie weiter machen laesst.

Ja so Phasen hatte ich schon oefter im Leben....und trotzdem sind sie immer wieder eine Herausforderung.

Intuition meinte eben: Geduldstraining und Ruhe bewahren....aaahahaaaaahaaaaaa....jammer!!!!

Lol...muss grad mal lachen....mich selbst von der inneren Beobachtungsposition zu betrachten laesst mich lachen.....

Tiefes durchatmen.

Leben: je staerker das Wesen, umso herausfordernder die Lernphasen, um in die Faehigkeit zu wachsen, bald die Entfaltung in einen anderen Raum zu verlegen, 
einen gemeinsamen,
frei, weit, tief, hoch, leicht, schwer, und immer getragen von der Kraft des Seins.

Hm....hui ui....was eine tiefe spontane Botschaft....

Aye!

Hm..

http://gedankenwelt.de/was-jemand-liebt-ist-einem-immer-nah/



Ich habe oefter so Punkte, wo ich mir wuenschen wollen koennte, ein Leben ohne diesen Wellengang zu leben, allerdings ist das nicht mein Leben.

Seit ich geboren bin, ist das mein Leben.

Mein eigener innerer Halt ist da....das war auch eine sehr heftige Lernphasen, uiuii...dagegen ist das jetzt ein Klacks....aye!

Das wars dann mit Sommerurlaub...Arztbesuch endete im Krankenschein...aye!

Es kommen auch wieder andere Sommer....

Das was man als HS Frau und Mutter von drei Kindern durchgänging versucht: Nicht in die Kraftlosigkeitsphase zu landen. Da das leider oft nicht vorhersehbar ist, da darin viele unbekannte, spontane Variablen mitreinspielen, muss ich mich wohl jetzt klar dazu bekennen.

Genau die Phase wo ich nicht rein möchte und mein bestes gebe, es  zu vermeiden, bin ich wieder drin.

Mein Immunsystem zeigt rot.

Und jetzt?

Erholen.

Da ich keine 'Erholungsphasen' von selbst erschaffen bekomme, musste es jetzt mein Körper. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht nein sagen kann.

Ich hab drei Kinder, ich befinde mich immer im Spagat zwischen, ihnen ein einigermassen entwicklungsensprechendes Leben zu bieten und meiner eigenen Selbstfürsorge, die so wichtig ist als HS.

Da Kinder an ihrer Mama oft die Grenzen austesten und viel Widerstand im Spiel ist, wird der Spagat nochmal zusätzlich erhöht durch Überspannung.

Und dann sagt mein Körper irgendwann: jetzt kannst du dich nicht mehr pushen 'so, jetzt nicht mehr weiter'.

 Und nein, ich kann es einfach nicht aufhalten...es kommt.....denn das Leben geht weiter.

Jetzt heisst es irgendwie Kraft tanken, wellenartig dann eben, um irgendwann wieder in meiner ganzen Kraft zu sein.

Keine Ahnung wann.....was meint meine Intuition dazu?

Alles wird gut.
Gönn dir jetzt das Stopp, auch wenn es nervt.
Es geht vorbei.
Lass los und das leben wird famos.

LOL.....hahahahhaaa....ja die Botschaft gilt auch für mich, offensichtlich.

Schöner Nachmittag :))

Schöner Abend.

Sofarumlungern, notwendiges erledigt, Sofarumlungern, Lesen.

Les im Hochsensibilitätsbuch....wow....das ist sehr gut geschrieben mit ganz viel Info, die voll ins innere trifft!

Status Körper: Ohr gleich ( gott sei dank weniger wie letzte Woche), Hals etwas besser, Rest ziemlich schlapp....immerhin kämpf ich nicht mehr dagegen an....PUH!
Gutes Zeichen.

Ja, wie war das vor einer Woche...manche kämpfen lange bis sie sich ergeben.

Ja, dazu gehöre ich auch.

AYE!

How Mindfulness Empowers Us: An Animation Narrated by Sharon Salzberg-



Why Mindfulness Is a Superpower: An Animation-



Hui ui...aufm Sofa einschlafen laesst nachher nicht mehr schlafen, gutes Zeichen, Koerper geht in Erholungsphase ueber....


Sofaplatzaufteilung, wir brauchen mal ein zweites oder groesseres ;)



Ins Auge fallend...beim Essenbeschaffen Richtung Kueche ;)



Ich hab gerade verstanden, dass ich mir selbst den Raum zugemacht habe, der mir Kraft gegeben hat.

Ja..hm...schön blöd? LOL..oder nicht besser gewusst, begrenztes handeln.

Und jetzt?

Ich kann diesen Raum jederzeit wieder aufmachen.

Hier ist der Platz dafür.

Frei und weit.

Aus dem Spüren heraus, dem Raum geben was es braucht ?

Hm....

Was meine Intention ist?

Lesen in dem HS Buch zeigt mir wieder wie wichtig es ist, gespiegelt zu werden.

Das in Worte gefasst zu werden, was sonst nicht in Worte gefasst wird, weil kein Verstehen da ist.

Frei gegebene Worte, zum wachsen.

  Die innere Piratin und die innere Forscherin sind immer noch auf der Insel, sie fühlen sich noch nicht energievoll genug für das Meer wieder zu befahren und neue Inseln zu entdecken.
Sie haben sich mit Palmenblätter und Bananenstauden eine Überdachung gebaut und es wurde richtig gemütlich da drin. Sie streiften durch die Wälder der Insel und genossen einfach die Langsamkeit. Die innere Forscherin kränkelte etwas, das spürte die innere Piratin, ihre Energie war sehr schwach und die innere Piratin wusste, sie brauchte eine Verschnaufphase auf der Insel um wieder zu Kräften zu kommen. Die harten Wochen auf dem Meer hat sie doch sehr viel Kraft gekostet, der Fokus war zu stark auf 'Schiff' irgendwie durch die Stürme und hohen Wellen zu bekommen, ohne zu kentern. 

Die innere Piratin betrachtet die innere Forscherin, wie sie auf einem Stein am Fluss sitzt und das Wasser beobachtet. Sie hat so etwas verletztliches und doch sowas wunderschön sanftes an ihr. Etwas das nicht in Sekunden entfaltet, sondern, wenn man länger mit der Forscherin zusammen ist. Sie hat eine Art und Weise Menschen Raum zu geben, das einfach nur wohlfühlen lässt. Und sie versteht jetzt auch, warum die Forscherin ab und zu traurig ist, das dieses Potenzial von vielen gar nicht gesehen wird, die Piratin versteht auch, das sie oft davor steht mit ihrem Mut und Vorwärtsbewegen ins Neuland. Die innere Forscherin drängt sich niemanden auf, sie geht lieber aus dem Weg, wie sich jemanden in den Weg zu stellen. 
Sie kämpft auch nicht für Dinge in ihrem Leben, die nicht einfach so bleiben. Sie hat eine Haltung dem Leben gegenüber die, die innere Piratin immer wieder erstaunt. 
Sie ist das krasse Gegenteil zu ihr selbst. Sie als forsche, starke, mutige Seglerin der Lebensmeere und trotzdem sind sie beide ein unschlagbares Team auf dem Meer, auf den Inseln, egal wo sie sind. 
Sie haben gelernt aufeinander aufzupassen, dazusein füreinander, und den Vortritt zu lassen, wenn es Zeit ist dafür, was immer gelebt werden möchte in den Momenten.
Die innere Pirratin hat lernen müssen, dass sie auch mal die Forscherin vorangehen lassen muss, denn ihre Sanftheit drückt Gefahrlosigkeit aus, sie steht und geht in ihrer Verletzlichkeit ohne Scham oder Angst, sie hat ein Vertrauen in ihren Sanftmut, der selbst die stärksten Piraten zum weichen bringt und sie ihrem Forscher den Weg frei machen. 
Sie hat soviel tiefes Verstehen und Ermutigung für andere, dass es die innere Piratin immer wieder erstaunt, was da noch für Potenzial in der inneren Forscherin steckt, das sie langsam beständig, beharrlich entfaltet und immer feiner lebt. 

Und die innere Piratin spürt, dass da eine noch nicht dagewesen Eleganz erwächst, die stärker ist als ihr Mut als Piratin. Es beunruhigt sie kein bisschen, dass die Forscherin stärker ist, sie freut sich darüber, denn das bedeutet für sie beide, eine Kraft, die Stürme der Meere segeln lässt mit einem tiefen Vertrauen in ihrer beider Fähigkeiten.

Die innere Forscherin dreht sich um und lächelt die innere Piratin an, sie schmunzelt nur wissend und die innere Piratin nickt ihr wohlwollen vestehend zu.

Sie stehen beide auf und gehen in Richtung Berg der Insel. 
Dort oben weht immer der Wind, den sie beide etwas vermissen, nicht segelnd zur Zeit und jeden Abend gehen sie dorthin um ihn zu fühlen. 
Die Arme weit streckend, die Augen schliessend und einfach nur atmen.

Spüren wie die Ruhe der Insel sie beide durchströmt und sie in ihre Kraft zurückfinden.

Langsam, stetig, mit Zuversicht.

Auch als sie ein Rascheln hören, bleiben sie tief in ihrer Ruhe, selbst als sich Schritte nähern, selbst als sie die Präsenz von zwei anderen Wesen ganz nah spüren bleiben sie wie sie sind und atmen weiter, Arme weit gestreckt und Augen geschlossen.

Sie sind alle nur in dem einen Moment - tiefes Sein - ein Kraftfeld aufbauend, Energien zu einem Ganzen zusammenfliessen lassen und auftanken.

Forsetzung folgt.


Tuesday, July 26, 2016

Hallo Dienstag :))


Guten Morgen.

Gut geschlafen?

Ich ja, die letzten Tage zwar auch, daheim ist jedoch daheim.

Eigenes Bett ist eigenes Bett :)

Mir gehen heute morgen viele Gedanken durch den Kopf und ich bin endlich wieder aus dem Hyper-go raus.

Das sich das immer so langsam aufbaut und ich das selbst gar nicht merke. 

'Funktionieren', bis der Crash kommt.

Als Hochsensible dann eben körperlich.

Ohr klare Anwort.

Details lass ich, ich kann es selbst nicht mehr schreiben.

Ich spüre nur eins, ich werde die getankte Kraft der letzten Tage leben und mehr daraus machen.

Wenn man mit den passenden Menschen Raum teilt, man sich einfach nur wohfühlt, dann ermutigt das, es zeigt mir neue Seiten an mir und es läßt Dinge anders sehen.

Nein, ich bin nicht immer stark, und ja irgendwie geht es immer weiter.

  Ist eben nur die Art wie, die man erschaffen möchte.

Gestern zuhause angekommen, hab ich echt etwas länger gebraucht, um mich wieder ganz daheim zu fühlen.

LOL....Zeichen für mehr Reisen?

Kann sein. Es fehlt mir immer mehr mit den Jahren.

Ich hab das gelebt bevor ich das Paarsein und Ehefrausein und Muttersein betreten habe und ab dem Ehefrausein und Muttersein war es rum....nicht nur kindbedingt ( was man auch eine gewisse Zeit gern macht, das Kind nicht zu früh allein zu lassen ) und im Verlauf der Jahre...will ich nicht drüber sprechen, bringt eh nix.

Was jetzt zählt ist: Wie kann ich mir selbst wieder mehr Auszeiten verschaffen?

Wie bekomm ich das hin?

FÜR MICH!

Bevor ich wieder am Limit bin.

Intuition meinte eben: ungünstige Verkettung von einer Herausforderung nach der anderen während einer freiwilligen körperlichen Schwächung alias Amalganentfernung mit Entgiftung des Schwermetalles, PENG!

Ja, danke Intuition fürs auf den Punkt bringen.

Danke Leben fürs massive STOPP!

Und ich war echt davor nicht nach Suttgart zu fahren, doch meine Intuition hat mich trotz Schwachfühlen dazu bewegt.....ich hab drauf gehört, auf den Punkt gebracht trotz 'nicht wissen ob ich das schaffe', Vertrauen in die tiefen Botschaften meines Körpers lebend.....und intuitiv Massnahmen getroffen, die nötig waren.

Auf dem eigenen Weg.

Wenn ich Reise find ich besonders spannend, das Erleben und Wahrnehmen von anderen Lebensweisen.

Im Zug findet man die Vielreiser mit Bahn, die Pendler, die Geschäftsreisende Richtung Flughafen, Familien mit Kinder die auch versuchen ihren Kindern die Welt zu zeigen irgendwie auf die Art und  Weise wo möglich ist, die Gruppen die zusammen reisen, Wortfetzen, kleine Einblicke in andere Leben, das Gespräch finden mit anderen Menschen, aus purer Zufall, das geteilte Lächeln und das einfach sein im Moment.

LOL...eben kam von innen: Reisen oder kurze Citytrips ist noch vor neuem Partner, LOL....uiuii.....so setzt Frau Prioritäten.

Tja....hat auch damit zu tun, dass meine 'Liga-ausrichtung XY' keine Klarheit hat und somit auch mich nicht klar fokusieren lässt und das ist okay. 

Ich hab schon ab und zu noch Phasen, wo ich in der Begegnung mit Paare, mich erwische innerlich zu fragen, ob es mir fehlt und manchmal ist da ein ja und manchmal nein, lol...

Fehlen ist auch nicht das richtige Wort.

Es wäre schön, irgendwann wieder oder mal überhaupt eine Partnerschaft zu haben, die erfüllt.

Wirklich tief erfüllt, so von Wesen zu Wesen.

Da ich meine Situation jedoch kenne und meine Zeit sehr limitiert ist, weiss ich gar nicht ob das dann möglich ist.

Vielleicht wenn es wirklich ganz tiefe Liebe ist und die Verbindung von Wesen zu Wesen einfach passt, da ich es jedoch noch nicht erlebt habe, ist es nur eine wage Ahnung.

Die in den letzten Monaten eh immer blasser wurde...

Ja so Menschen begegnet man nicht jeden Tag.

Und auch wenn ich suchen würde, es bleibt trotzdem immer ein Rest Leben drin, das unberechenbar ist und nicht 'herbei-wünschbar-jetzt' ist wie man selbst denkt oder durch Aktionismus herbeiführbar ist. LOL.....

Zuversicht, ja die ist wieder da, nur kein Fokus mehr darauf und wenn so Punkte kommen, wo das Leben mir Fragen stellt....dann schau ich es mir genau an, spüre, was ist das, was will da gesehen werden, das verschüttet wurde oder  in eine Ecke abgeschoben, weil es im Moment keinen Raum dazu hat um zu leben oder die Möglichkeit dazu nicht da ist. 

Vieles das in einem liegt, an Potenzial, spürt man erst, wenn man in der Spiegelung damit in Berührung kommt.

Und diese Momente der Spiegelung, sind die Momente wo ich als Mensch wachse.

Nicht das wachsen in die Rolle 'erwachsenes Verhalten wie es die Gesellschaft will' sondern, ich gebe mir selbst die Chance mich weiterzuentwickeln, zu lernen, mutig neues zu wagen, weil das was mich innerlich berührt, mit mir in die Resonanz geht, mich belebt und fasziniert, mein Abenteuer- und Entdeckergeist wieder Wind in die Segeln bekommt.

Und Intuition meinte eben: wenn man so Menschen im Leben hat, und sie als Freunde im eigenen Leben schätzen darf, dann ist man ein glücklicher Mensch.

Da wirft Intuition was ein: Was vom gestern übrig blieb......(Collage von letzte Woche)....ist:

- Mein mutiges offenes Freundschaftsangebot war genau das. Es hatte das als Geist. Nur weiss ich durch die Erfahrung auch, dass es gar nicht lebbar gewesen wäre zu dem Zeitpunkt der Frage.
Die Frage kam zu früh, lol....ich war mutig vor meiner Zeit und dann zu lernen, was es wirklich dazu braucht um es leben zu können.

( Sie wird auch nicht nochmal gestellt werden an gleicher Stelle, lol...ja, das wollte noch klargestellt werden )

Denn erst wenn ich in mir gefestigt bin als Wesen, frei und weit, kann ich das offen und frei leben, ehrlich vorallem, authentisch und das Ego nicht mehr dazwischen funkt.
Und es braucht auch spüren und fühlen der eigenen Unzulänglichkeit, Verletztlichkeit, Angst, Mut, Freude und Weite.

Das ist anstrengend, fordernd und kraftnehmend, doch mit solchen Freunden an der Seite, die zwar ihren eigenen Weg gehen und doch irgendwie ist man nebeneinander, gibt neue Kraft, neue Stärke, neuen Mut, und bestärkt mich Dingen zu stellen, vor denen man Angst hat (allein).

D.h. man geht trotzdem allein durch seine Angst, man weiss jedoch, da ist jemand ausserhalb dieser Blase, der oder die nur ein Wort zu sagen braucht und 'blubb' die Blase exisitiert nicht mehr und man hat es geschafft, wieder eine innere Beschränkung zu verwandeln in etwas weites, freies, gelöstes.

Hallo Dienstag.

8:33 to be.

Lass uns leben.

Und liebe Begrenztheit, es ist okay, das es dich gibt, denn nur so merkt man auch, wo man genauer hinschauen kann und vielleicht, wenn man bereit ist, neue Wege einzuschlagen, für das eigene Wesen.
Unabhängig von anderen und doch verbunden im Wachstum.

'Sei kein Sklave deiner Vergangenheit. 
Stürze dich in die erhabensten Meere,
tauche tief hinab und schwimme weit hinaus,
damit du mit Selbstachtung, mit neuer Kraft mit mehr Erfahrung zurückkommen mögest,
die das Alte erklärt und überblickt.'

- Ralph Waldo Emerson

Das hat mich gestern abend tief berührt.
 Es ist mein neues Lebenmotto.....es hat mich gefunden, einfach so.

:)))

'Die große Frage ist, 
ob du fähig sein wirst, 
laut und herzlich Ja zu deinem Abenteuer zu sagen.'

- Joseph Campbell

'Die Gnade bringt uns ans Orte, 
an die der blinde Aktionismus uns nicht bringen kann.'

- Liz Gilbert

 'Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, 
innere Stärke zu entwickeln.'

- Dalai Lama

'Wer das Dunkle betäubt, betäubt auch das Licht'

- Christiane S. Schönemann in ihrem Artikel in der Happinez Juli 2016 



Schoener Nachmittag :))

http://dbate.de/videos/es-ist-eine-gefaehrliche-zeit-schauspieler-kai-schumann/

http://www.rheinpfalz.de/lokal/kusel/artikel/das-sind-arme-socken/

http://www.mindful.org/using-mindfulness-navigate-self/


https://swimswam.com/mental-health-athletes-mindfulness/