Wednesday, August 09, 2017

Ruhiges Gewässer...


Fortsetzung.....

Die Reisegruppe läuft jetzt schon lange und die Mittagshitze lässt sie immer erschöpfter werden. Sie haben eine Route eingeschlagen, vom Fluss weg, in Graslandschaften und kaum Schattenplätze. Die innere Piratin spürt die Veränderung der Energie und gibt dem Fährtenleser ein Handzeichen. Er nickt, auch er spürt es, sie brauchen bald einen Schattenplatz zum ruhen. Er dreht sich um und sucht den Blickkontakt mit dem Schöpfer. Als er zustande kommt, setzt sich der Schöpfer mit vorne an die Spitze und weiss intuitiv um was es hier geht. Sie brauchen einen Ruheplatz und zwar zügig. Zu dritt haben sie größere Chancen den Weg zu finden. Die Schöpferin bleibt am Ende der Gruppe und nimmt Kontakt auf mit der Natur. Sie hat da ihre eigene Wege und Zugänge.  Die Forscherin ist in sich vertieft, die sich veränderte Energie in der Gruppe, lässt sie jedoch wieder ins Jetzt kommen und sie verbindet sich ebenfalls mit dem Raum um sie herum. Alle zusammen, werden sie den Ruheplatz finden. Der gute Freund hat sich mittlerweile der Vordergruppe angeschlossen. Auf einmal kreist ein Adler ueber ihnen und beäugt sie interessiert. Der Schöpfer schmunzelt. Er bleibt stehen und streckt seinen Arm hoch, wie ein Landeplatz. Die andere laufen weiter und lassen den Schöpfer stehen. Sie wissen, scheue Tiere, selbst wenn sie zu den Raubvögeln gehören, halten achtsamen Abstand zu Menschen. Seitdem sie vertrauen. Was dieser Adler wohl tat. Erst mit sicherem Abstand von der Gruppe zum Schöpfer, nimmt er Platz auf dem Arm des Schöpfers. Dieser nimmt ihn tiefer und betrachtet den wunderschönen Vogel. Dann berührt er langsam sein Gefieder und ruht mit seiner Hand schütztend auf dem Adler. Es herrscht plötzlich ganz weite tiefe Stille. Die anderen beobachten das Ereignis von weitem und sind ganz fasziniert. Sie wissen nicht was dort genau passiert, sie spüren nur wie der Schöpfer und der Adler auf ihre Art kommunizieren. Dann hebt der Schöpfer seinen Arm wieder und der Adler erhebt sich mit einem lautem Schrei in die Luft. Er kreist noch mehrere Runden bis er nach Osten weiterfliegt. Der Schöpfer blickt ihm so lange nach, bis er außer Sichtweite ist. Dann schliesst er zu den anderen auf und sagt:' Ich hab den Weg gefunden, folgt mir.' Der Faehrtenleser wirkt erleichtert, er ist immer wieder erstaunt, was der Schöpfer in so Situationen für eine Kraft entfaltet. Nach einer kurzen Zeit erblicken sie einen Wald und alle atmen erleichtert auf. Die Schöpferin geht auf den Schöpfer zu und sagt:' Danke, das du die Führung übernommen hast. Es war Zeit für eine Rast.' Der Schöpfer lächelt sie an und sagt: 'Das ist meine Aufgabe, liebe Schöpferin, es ist mir eine Ehre, das zu leben.' Dann wird das Lauftempo nochmal schneller um den kühlenden Schatten zu erreichen.

Fortsetzung folgt....



Manchmal braucht es einfach Schokolade.....yep!

Wie war dein Tag?

  
Achja schon wieder so spät...Zeit an manchen Tagen ruckzuck vorbei ;)

Morgen neuer Tag :)

Gute Nacht :)

Morgen ist der 10. August...yep, das ist er.

Was daran so besonders ist?

Hm ja, manchmal beginnt etwas neues an manchen Tagen, neues mit dem Frau nie gerechnet hätte, dass es so Wirkung haben könnte, dass ich ein Jahr danach sage: WOW - wie krass passend war das! Ich verbeuge mich vor dem Leben, denn es geht mir gut, es geht mir mehr als gut, ich bin körperlich wieder so gut fit, dass ich einen neuen Sport ausübe und es ein Riesenspass macht, endlich wieder körperlich in der Lage zu sein, dass der Stress schneller abgebaut ist als er mich wieder verhärtet.

Wie habe ich diese Freiheit, mich freudvoll anstatt schmerzvoll zu bewegen vermisst, all die Jahre.

Bewegung ist mein Leben.

So dankbar :)

Mehr braucht es hier nicht an Worten dazu.

Der Dank geht noch persönlich raus.

Dann wann es seine Zeit hat.

Gute Nacht :))) 

Dankbares tiefes, freudvolles loslassen für heute :)

No comments: