Thursday, May 18, 2017

7:33 to be :)


Guten Morgen :)))

Schoener freier weiter Donnerstag :))

Ich hab das Gefuehl des freischreibens - und soviel zu erledigen....ahaaaahaaaa....Druck von innen, Druck von aussen....baeh, lol...ja immer wieder herausfordernde Kombi.

Und so tiefe Verstehen....achja....Wunderland Oeffnung und Weite.

Ich darf gerade ganz tief verstehen.
In einer Sanftheit auch mir selbst gegenueber.

Und da entwickelt sich eine Frage...hm...wem koennte ich die mal stellen?

Mal sehen.

So weiter im Programm oder doch erst loesen und in den Ausdruck lassen?

Gute Frage, Intuition was meinst du?

Intuition: mach den PC an, quael dich doch nicht laenger....

PC an, 10 Finger - los gehts.

Das Lied von Coldplay auch im Radio, LOL...Wink mit Zaunpfahl.

Wie drück ich das jetzt aus, was ich schreiben möchte?

Wachstum, Fels, Kletterer  - Erfahrung - Lerneffekte

Wachstumsräume, ich bin da ja sowas von noch Grünschnabel was das Wachstum in einem dritten Raum angeht. Das WIE - ist noch nicht so ganz klar 🙈Seufz...und renn immer noch gegen meine eigene Wände, LOL...schönes Bild, hihii...ja ich seh es mit ganz tiefem weitem sanftem Humor. Nach dem Motto ' Ach Anke, seh es nicht so starr oder endgültig, alles ist flexibel, einmal ins Fliessen gebracht.'.

Aber back to the essential:

Felsen sind bekanntermassen still, sehr still, LOL...da kommt NIX an Worten, da kommt vielleicht mal ein Stein von oben runter mit leiserem oder lauterem Gepolter und trotzdem kann ich als Kletterer da am Fels in der Stille, des stillen Sein, sehr viel lernen. 

SEHR VIEL, warum?

Weil ich auf mich zurückgeworfen werde, ganz einfach.

Da gibt es keinen Querfunk, kein Störfunk, keine Reaktionen, keine Abwehrhaltungen. Da gibt es ganz klar die Obefläche des Felsen und der ist einfach da so wie er ist. 

Ich kann jetzt in den Kampf gehen mit dem Fels, ihn mit Hammer und Meissel bearbeiten, um mir Stufen zu erschafffen ( wirkt vielleicht auf lange Sicht als eine gute Wahl, weiss ich jedoch wie oft ich da hochklettere? Vielleicht nur einmal!?! ) oder ich wähle gleich Aufgeben und dreh mich um und geh, bleib nicht in der Kommunikation mit meinen Ängsten, Ungewissheiten, mit dem Risiko, mache dicht und bin nicht offen für das was kommen könnte, den Erfolg, den Misserfolg, den Fortschritt, die Lernerfahrung, das wachsense Vertrauen in meine Fähigkeiten auch wenn ich sie noch nie gelebt habe oder ich kann mich davor stellen, in mich hineinspüren, den Mind-set wählen der Offenheit, Neugier, Abenteuerlust und Mut beinhaltet und es wagen mit dem vollem bewussten Sehen, ich kann scheitern, ich kann mich verletzen, ich werde es nicht schaffen und doch war es nicht umsonst - denn ich habe Erfahrung dazugewonnen aus der ich dann anpassen kann, dass es geschafft wird, erfüllend ist.

Keiner weiss was da beim Klettern kommt, welche Verstehen es gibt, was es in mir bewirkt, wenn ich es jedoch nicht wage, weiss ich es nicht. 

Schwenk rüber zum Wachstumsraum - wenn ich nicht wage, erfahre ich es auch nicht. 

Wachstumsraum braucht die Stille - yep, es braucht diese Stille, es ist ein Grundbedürfnis dessen - um das zu entfalten lassen was in einem selbst ist.

Und Anke? Hm ja....lernt wieder Hardcore.....oder hatte mal wieder AHA- Erlebnis das manches einfach nicht passt, wenn ich etwas so lebe wie ich es versuche zu leben.

Wie ich das anders leben kann?

Hm, gute Frage.

Liebes Leben, hilfst du mir einen Weg zu lernen?

Danke im voraus. 

Stille - wie ein Fels - die Phase im Wachstumsraum die ich mir einfach tiefer erlauben lernen darf - und es ist sowas von fordernd - warum? Weil da 'Normen' querfunken, 'so macht man das halt so', 'Anstand' und vielleicht auch ' alte Verhaltensweisen' die ich einfach übernommen habe, wann genau, keine Ahunung, wäre es vielleicht mal wert genauer hinzusehen.

Stille - lebend - und jeden Impuls der mich gern schreiben lassen würde - lass ich verstreichen - bewusst. Es braucht erst tiefe innere Klärung für mich, was ich wirklich möchte.

Und wie ich diesen Wachstumsraum erfüllend leben kann -frei, weit, tief vertrauend im loslassenden Sein.

Manches hat starke Anziehungskraft - und ich frage mich heute besonders: welches Bedürfnis in mir, möchte diese Anziehungskraft erfüllen????

Wie erfülle ich mir dieses Bedürfnis um frei und weit in Beziehung treten zu können mit anderen Menschen? Und irgendwann auch wieder ganz nah auf allen Ebenen mit einem männlichen Wesen.

Inneres intuitives Verstehen: ich bin noch auf dem Weg in mein eigenes Potenzial - das auch wirklich nicht mehr als Potenzial sein lassen sondern es als lebender Teil meines ganzes Wesen gestalten.

Potenzial ist Potenzial - es ist eine Möglichkeit etwas zu leben - ohne Wahl es wirklich zu vertiefen und wirklich zu leben, bleibt es jedoch ein Potenzial.

Zeit, für aus dem Potenzial ein erfüllendes leben daraus und darin zu erschaffen.

Dazu brauch ich die innere Schöpferin, deshalb ist sie mit auf Abenteuerreise.

Schmunzel.

Wie es den drei wohl da oben auf dem Vorsprung so geht? hihi..vielleicht gibt es ja bald wieder Fortsetzung. Wer weiss ;)

So, freigesschrieben? Dem tiefem durchatmen nach, fürs erstes schonmal etwas raus im Ausdruck ;)

Kann durchaus noch mehr kommen ;)


Liebe Potenzialträger - ich lade euch alle ein, für euch selbst, eine Wahl zu treffen welches Potenzial ihr vertiefen möchte ins wirkliche leben hinein. 

Was wählst du zu leben?

Für dich, für dich ganz allein.

Der Rest ergibt sich.

DANKE AN ALLE DIE MIR meine POTENZIALE immer wieder spiegeln in der Begegnung.

Tief dankbar - auch in der Stille oder sogar bei Funkende - was immer gerade ist - trotzdem tief dankbar.

:) 

Wer letztendlich bleiben wird, im gemeinsamen Wachstumsraum, auf dem Weg - zeigt nur die Zeit.


Hahaaa...das Wie fuer meine Piratinnengeschichte gestern abend, schrei!!!


Die Farbe des sanften Sein zur Zeit.

Hm ja, lol!!!


Anke baff...aye!

Leap of faith - hm....ab und zu hab ich die Impulse dazu.

Wie die innerlich entstehen? LOL...frag mich mal was leichteres ;)

Und was macht man mit denen?

Leben.

Ganz einfach.

AYE!

Leap of faith - nein, es spielt keine Rolle was danach kommt, es geht allein darum, dass sich etwas jetzt genau in diesem Moment stimmig anfühlt und es einfach gelebt wird.

Solche Impulse kommen weil sie ihre Zeit haben.
Ich hab dann die Wahl zu wählen zwischen: offen sein, frei sein und freudvoll leben oder den Verstand einschalten lassen und mir sagen 'so läuft das Spiel aber nicht'. 
Hm, ja lieber Verstand, in der ENGE läuft dieses Spiel so nicht, ich bin jedoch in der freien Weite, da lebt man einfach tief stimmige Impulse.

Schmunzel :))) 

So, dufte heute noch eine interessante Erfahrung machen, gestern abend kam bei einer Meditation noch etwas in den Querfunk...da war ein inneres Bild, es fing gut an, schönes tiefes stimmiges Gefühl, bis auf einmal ein Gedanke hochkam, da ist noch was in deiner Verantwortung als FRAU, wie löst du das???? Das hat mich so beschäftigt, ich jedoch keine Lösung parat hatte, hab ich es einfach sein lassen zu lösen und tada, heute kam die Lösung des Wie's. Nicht speziell deswegen, sondern eher weil anderes noch im Vordergrund ist, gesundheitlich und ich jetzt andere Massnahmen ergreifen muss, um meine körperliche Versorgung mit wichtinge Mineralien zu sichern.

Jahreslanges aushalten, und immer wieder auffüllen und kein Land in Sicht was das angeht, braucht jetzt mal andere Massnahmen. 
Das es die Lösung ist für das quergefunkte gestern abend, tz ja...kam halt eben einfach so.

 Dieses intuitive Leben fasziniert mich immer wieder und immer mehr, immer tiefer.

AYE!
 

 
Heute Abend bin ich sowas von dankbar für meinen Eigensinn, der mich immer das machen lässt was 'nicht der Norm entspricht' und den intuitiven Impulsen folgen lässt, Schmunzel.
 
Es ist es JEDESMAL SOWAS VON WERT - wenn man diese Impulse innerlich ganz frei lebt.
 
Vielleicht ist das die Voraussetzung, einfach aus dem IMPULS ganz zentriert, ohne Hoffen, Erwarten oder Vorstellungen im Kopf zu  haben, sondern offen seiend, was auch immer kommt.
 
DANKE LEBEN!
 
 

No comments: